Rezept des Monats

 

Gratinierter Ziegenkäse auf Glühweinfeigen

 

8 Rote Bete Blätter (ersatzweise

   Mangold- oder Babyleaf-Salatblätter)

1 TL Honigsenf

1 EL Weißweinessig

   Salz

   Pfeffer frisch gemahlen

2 EL Öl

½ Orange

4 Feigen

200 ml trockener Rotwein

1 Glühweingewürz (Teebeutel)

2 EL Kandis

4 Ziegenkäse

½ Päckchen Vanillezucker

20 g Butter

1 Stange Zimt (3 cm)

   Fett (für die Form)

 

Zubereitung:

1.   Rote-Bete- oder Salatblätter abspülen und trocken schleudern.

      Senf, Essig, Salz und Pfeffer verrühren.Das Öl in feinem Strahl 

      dazugießen und mit einer Gabel unterschlagen. Die Orange auspressen

      und den Saft unterrühren. Die Feigen vorsichtig abspülen, trocken tupfen

      und halbieren.

 

2.   Rotwein, Glühweinfix und Kandis in einem kleinenTopf unter Rühren

      erwärmen, bis der Kandis aufgelöst ist. Die Feigen mit der Schnittfläche 

      nach unten in den Sud legen und bei kleiner Hitze etwa 5 Minuten köcheln

      lassen. Den Backofengrill vorheizen. Die Feigen mit der Schnittfläche nach

      oben in eine gefettete Gratin- oder Auflaufform setzen und die Hälften mit je

      ½ Käse-Taler belegen. Den Käse mit etwas Vanillezucker bestreuen und die 

      Butter in Flöckchen darauf verteilen.

 

3.   Inzwischen den Rotweinsud bei starker Hitze etwa 4-6 Minuten dickflüssig

      einkochen lassen.Die vorbereiteten Feigen unter dem vorgeheizten Grill 2-3 Minuten  

      überbacken, bis der Käse zu bräunen und zu verlaufen beginnt.

 

Die Zimtstange in längliche Splitter schneiden und je einen auf den Käse legen.

Die vorbereiteten Salatblätter auf Portionstellern anrichten und mit dem Dressing

beträufeln. Die überbackenen Feigen darauf anrichten und mit dem eingekochten

Sud übergießen.

 

Dazu: Baguette.

 

Guten Appetit!